Resultate:

Über uns

 

Die Fachstelle «Reformierte im Dialog»

Die Fachstelle «Reformierte im Dialog» fördert den Austausch zwischen Kirche und Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst und Kultur in Bern. Es ist ein Projekt der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn in Zusammenarbeit mit der Ev.-ref. Gesamtkirchgemeinde Bern.

Ziele des Projekts

  • Förderung und Unterstützung von aktuellen gesellschaftlichen Wertediskussionen vor dem Hintergrund einer reformierten, ökumenisch orientierten Tradition
  • Pflege der Zusammenarbeit mit anderen Trägern aus dem kirchlichen, kulturellen, politischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Leben
  • Aufbau und Profilierung von Dialogplattformen, die religiöse Mündigkeit, Selbstverantwortung und einen aufgeklärten Umgang zu existenziellen, religiösen und gesellschaftlichen Fragen voraussetzen und fördern
  • Stärkung der kirchlichen Verbindungen zu Verantwortungsträgerinnen und Verantwortungsträgern aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst und Kultur


Die Personen hinter «Reformierte im Dialog»

 

Michael U. Braunschweig leitet seit 2016 den Aufbau des Projekts „Reformierte im Dialog“. Er hat in Zürich, Berlin, Claremont und Luzern Theologie, Philosophie, politische Ökonomie und Naturwissenschaften studiert und am Institut für Sozialethik am Ethik-Zentrum der Universität Zürich promoviert. Regelmäßig hält er Lehraufträge in Ethik in den Weiterbildungsstudien der Advanced Studies of Applied Ethics des Ethik Zentrums sowie an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich.
Seit 2014 ist er Präsident einer Stadtzürcher Kirchgemeinde (rund 2700 Mitglieder) und wirkte als Mitglied der Gesamtprojektleitung sowie als Kreiskommissionspräsident in leitender Funktion am Fusionsprozess von 32 Kirchgemeinden mit. Zuletzt bildete er sich in Unternehmensführung/General Management (CAS Universität Zürich) und in Gesprächsführung und Moderation am Medienausbildungszentrum (MAZ) weiter.

 

Corinne Roth Vock ist Kommunikationsfachfrau und Geographin (dipl. phil. nat. Geographie, CAS Corporate Communications SPRI/HWZ). Sie hat in Bern studiert und die beruflichen Sporen bei der Agentur naturaqua PBK im Bereich Öffentlichkeitsarbeit abverdient. Darauf folgte die Kommunikationsleitung des Hausvereins Schweiz und ein Abstecher in die Start-Up-Szene zu Village Office. 2018 hat Corinne Roth Vock die Stelle als Fachmitarbeiterin Kommunikation bei „Reformierte im Dialog“ angetreten. Daneben ist sie mit ihrer Firma Schlosswort selbständig im Bereich Text und Kommunikation.

 

Die Projektträger

 

 

Kooperationspartner